Liebe Eltern,

die Osterferien stehen vor der Tür mit einem durchaus ungewissen Ausgang, in welcher Art und Weise die Beschulung Ihrer Kinder nach diesen 2 Wochen weitergeht.

Nicht jeder ist in der Lage, alle politischen Entscheidungen umfänglich zu verstehen. Für uns alle und besonders für Ihre Kinder – unsere Schulkinder – geht es darum, so unbeschadet wie möglich aus dieser Pandemie herauszukommen oder mit ihr zu leben. Sollte die regelmäßige Testung für Grundschulkinder ein verbindliches Thema werden, stehen dem sicher einige Eltern mehr als kritisch gegenüber.

Hier unsere Gedanken dazu:

  • Kinder brauchen Kinder! Kinder brauchen Schule! In der häuslichen Lernzeit haben sich Wissenslücken gebildet. Bei dem einen Kind sind sie größer, bei dem anderen Kind kleiner.
  • Wir werden uns intensiv darüber informieren, wie die Testung verlaufen soll und jedem Kind bei der Durchführung des Tests tatkräftig und liebevoll zur Seite stehen. Wir werten ein positives Ergebnis weder als Stigmatisierung oder Selektion, sondern als Schutz und Chance. Trauen Sie uns hier Verständnis und Fürsorge zu.
  • Unserer Meinung nach gibt es einige Dinge, die eine viel größere Gefährdung für Kinder darstellen und die wir in unserer täglichen Arbeit mitbekommen. Zum Beispiel der ungesunde Inhalt von Brotbüchsen, die viel zu hohe Nutzungszeit von Medien oder die mangelnde Bewegung an frischer Luft.
  • Ihre Kinder sind bisher höchst unkompliziert mit allen Maßnahmen und Regeln an unserer Grundschule umgegangen. Sie verdienen dafür LOB. Sie leben so – wie wir oder wie Sie es ihnen vorleben.
  • Mut und Optimismus helfen weiter, nicht Nörgeln, Schimpfen und Verweigerung aus Prinzip.
  • Nach den vielen Wochen ‚Homeschooling‘ kann es nur das oberste Ziel sein, bis zum Schuljahresende gemeinsam in der Schule im Präsenzunterricht zu lernen.
  • Als Schule sind wir grundsätzlich verpflichtet, alle Maßnahmen der Corona – Verordnungen in Sachsen umzusetzen.
  • Wir alle haben eine Verantwortung für unsere Schüler und für die Gemeinschaft – indem wir die Hygienemaßnahmen einhalten, einen Mund – Nasen – Schutz tragen, wo es vorgeschrieben ist oder eventuell Testungen an der GS durchführen.

Bleiben Sie frohen Mutes. Ihr Team der Grundschule Drebach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.